Ich will nicht nur leben, ich will lebendig sein | Eine Aufgabe für euch

Ich will nicht nur leben, ich will lebendig sein | Eine Aufgabe für euch

 

Hey Ho! New Wednesday, New Blogpost…

Ich versuche, wie ihr wahrscheinlich mitbekommt, meine Blogposts stark darauf auszurichten, euch positive Dinge für euren Tag, oder vielleicht sogar euer Leben mitzugeben.

Es ist mir wichtig, dass ihr wisst, dass die Dinge die ich hier schreibe, kein theoretischer Hokuspokus sind, sondern Themen, die auf mich zutreffen und auch für mich oft eine Hürde darstellen. Ich habe die heutige Aufgabe dieses Posts erst vor ein paar Wochen für mich gelöst und sie hat mir die Augen geöffnet.

Bitte lest diesen Post heute bis zum Ende und erfüllt die Aufgabe, die ich euch stelle. 

Im Moment ist es oft so, dass ich mich frage, “Wofür?”… “Studieren wäre einfacher gewesen.” (Die typischen Gedanken in den 20ern, wir wollen ja nichts schönreden, stimmts ? ;))

ABER: Studieren – vor allem etwas was mich nicht interessiert, nur um einen Titel zu erlangen – ist und bleibt keine Option. Weil es mich immer unglücklich gemacht hat in Bücher zu schauen und Zeit mit Dingen zu verschwenden, die ich einfach nicht lernen will. Selbstständig zu sein ist zwar hart und viel Arbeit, aber hey, ich bin SO zufrieden mit dem was ich mache… das viele Arbeiten lohnt sich definitiv irgendwann.

Kimberly hat ihren Traumberuf gefunden! Yippie!

Ich hab in meinem kurzen Leben, das es bis jetzt war, sehr sehr viel ausprobiert. Ich hab wirklich viel ausprobiert um dort hinzukommen und das zu sehen was ich jetzt bin und worauf ich hinarbeite.

In diesem ganzen Ausprobieren hat es viele Momente gegeben, in denen ich mich lustlos, vollkommen meiner Kreativität entzogen, und vollkommen meinem Willensgeist und meiner Kraft entzogen gefühlt habe. Ich habe mich irgendwie leblos gefühlt.

Ich habe nicht gewusst warum das teilweise so war, und genau aus diesem Grund, habe ich angefangen, mich damit zu beschäftigen.

CONCLUSIO: Wir suchen nach Verbundenheit mit Dingen die wir tun.
Hier geht es nicht nur um Menschen, sondern auch um unseren Job, um Dinge die wir uns kaufen… Mit allem können wir auf einer Wellenlänge sein, mit allem können wir Verbundenheit spüren.

Aber – und jetzt weg von der Theorie – spüren so viele von uns KEINE Verbundenheit. Nicht zu unseren Beziehungen, nicht zu unserem Job, … Wir versuchen wirksam zu sein und bekommen so oft keine Rückmeldung. Ich war auch mit vielen Dingen die ich ausprobiert habe, nicht auf einer Wellenlänge… egal ob es Menschen waren, oder Berufswege.

Viele Fragen sich warum erfolgreiche Menschen so stark sind, immer weitermachen können, immer neue Ideen haben, immer neue Aufträge bekommen.

Es ist leicht diese Frage zu beantworten: Weil sie vollkommen verbunden mit dem sind, was sie tun. Es hält sie nichts auf, nichts lässt sie zweifeln. Der kreative Prozess wird nicht unterbrochen, die Menschen rundherum generieren Vertrauen, weil es so echt, so authentisch, wirkt, und das spüren diese Menschen durch positive Rückmeldungen – die Spirale dreht sich nach oben, und sie werden noch zufriedener mit dem was sie tun.

Sie sind in allem was sie tun Lebendig! … sie leben nicht nur vor sich hin. 

Kimberly voll auf einer Wellenlänge bei einem Event, dass sie vor einem Jahr organisiert hat (Raise for Grace für SOS-Kinderdorf)

Natürlich gibt es Auf und Abs, bei jedem von uns, aber bei lebendigen Menschen fällt dies nicht wirklich ins Gewicht. Weil Weitermachen die einzige Option ist.

Und ich habe vor ein paar Jahren entschieden, dass ich auch lebendig sein will. Ich kann mein Leben nicht für andere Leben, oder es mir von anderen vorleben lassen.

MEINE AUFGABE AN EUCH FÜR DEN HEUTIGEN ABEND:

Was ich euch unbedingt mitgeben möchte ist, dass ihr am besten noch heute diesen Satz reflektiert:

FÜHLST DU DICH LEBENDIG? 
Lebendig in deinem Beruf, in deinen Beziehungen? Trägst du positives, kreatives, produktives zu diesen Dingen ganz aus eigener Kraft bei?

Wenn das nicht der Fall ist, dann solltet ihr heute beginnen, etwas daran zu verändern.

Ich sage es so oft, und es ist immer wieder der selbe Satz, aber IHR HABT NUR EIN LEBEN – also nutzt es. Werdet Lebendig und hört auf leblos dabei zuzusehen wie euer Leben an euch vorbeizieht! Und wenn auch aller Anfang steinig sein mag, es wird sich auszahlen.

Versucht DAS zu finden (beruflich, privat, einfach in jedem Bereich des Lebens), mit dem ihr Verbundenheit spürt, auf einer Wellenlänge seid.

Hier die einfache Formel dazu:

WIRKSAM SEIN
Ich bewirke mit meinem Tun, meinem Talent, meiner Kreativität etc. etwas

+ POSITIVE RÜCKMELDUNG
und bekomme dazu eine echte, ehrliche, mir guttuende Rückmeldung (von mir selbst, von Erfolgserlebnissen, von meinem Umfeld)

= VERBUNDENHEIT 
– dann kann Verbundenheit entstehen. Warum? Weil das ein lebendiger Prozess ist.

Denkt einmal darüber nach und versucht Beispiele in eurem Leben zu finden die DARAUF ZUTREFFEN. Wenn ihr die Dinge findet, auf die diese Formel zutrifft, dann bitte investiert dort – vor allem eure wertvolle Zeit.
Investiert in diese Menschen, diese Hobbys, diese Berufsspaten, diese Interessengebiete. Schreibt sie auf und macht sie zu eurer Priorität!
∑ … denn in diesen Momenten eures Lebens, in diesen Bereichen, entsteht EURE LEBENDIGKEIT. LASST SIE AUFLEBEN!

Ich spreche hier nicht davon, dass ihr damit zu Reichtum, Glanz oder Berühmtheit gelangen sollt, sondern ganz einfach davon, dass ihr ein Recht darauf habt, mit eurer Umwelt – mit den Menschen, mit den Dingen, mit allem, mit dem in in Verbindung steht – im Einklang zu sein und euer Leben positiv gestalten sollt.

Vielleicht ist es nicht “einfacher” ein lebendiges Leben zu führen, denn einfacher ist es immer nur dahin zu vegetieren 😉
Aber glaubt mir, das Leben lebt sich dann viel schöner und ist um so vieles wertvoller.

See you next Wednesday, Peeeeeps!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.